FOTO-WANDERUNG 6 – DEIDESHEIMER WEINBERGRUNDE

Deidesheim ist eine Stadt von knapp 4 000 Einwohnern und Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Deidesheim, der neben Deidesheim selbst noch vier weitere eigenständige Gemeinden angehören. Es ist eine Weinbaugemeinde und gehört zum zweitgrößten Weinanbaugebiet Deutschlands, der Pfalz. Aus den die Stadt umgebenden Weinbergen kann man deutlich die Silhouette von Mannheim und Weiterlesen…

FOTO-WANDERUNG 5 – VON LADENBURG NACH MANNHEIM

Der Untere Neckar zwischen Heidelberg und Mannheim ist seit 1986 als Natur- bzw. Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Insgesamt sind es sechs verschiedene Areale, die unter der Bezeichnung „Unterer Neckar“ zusammengefasst werden. Eines dieser Areale ist das Naturschutzgebiet „Altneckarschleife-Neckarplatten“ zwischen Ladenburg und dem Mannheimer Stadtteil Seckenheim. Auch die Gemeinde Ilvesheim hat einen Anteil Weiterlesen…

FOTO-WANDERUNG 4 – RUNDWANDERWEG VOM REISENBACHER GRUND ÜBER FELSENHAUS UND JAGDSCHLOSS

Der Reisenbacher Grund ist ein zur Gemeinde Mudau gehörender Weiler im Neckar-Odenwald-Kreis. Er liegt 14 Kilometer östlich von Eberbach und knapp 10 Kilomter südwestlich der Hauptgemeinde Mudau am Zusammenfluss eines Astes des Reisenbaches mit anderen Quellbächen. Reisenbach gehört zum Naturpark Neckartal-Odenwald, einem der größten Naturparks Baden-Württembergs. Länge der Wanderung: ca. Weiterlesen…

FOTO-WANDERUNG 3 – VON ZWINGENBERG NACH EBERBACH

Zwingenberg (Baden) – nicht zu verwechseln mit Zwingenberg (Bergstraße) – liegt im Norden Baden-Württembergs, rund 35 Kilometer östlich von Heidelberg und 40 Kilometer nördlich von Heilbronn. Bekannt ist es durch Schloss Zwingenberg und die Wolfsschlucht, die in unmittelbarer Nähe zum Schloss verläuft. Für Wanderer ist auch der Neckarsteig interessant, der Weiterlesen…

FOTO-WANDERUNG 2 – HESSIGHEIMER FELSENGÄRTEN

Als Felsengärten wird eine Ansammlung von Felsen aus dem Oberen Hauptmuschelkalk in der Nähe von Hessigheim im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg bezeichnet. Die Felsen weisen damit ein Alter von beinahe 250 Millionen Jahren auf. Sie sind als Naturschutzgebiet ausgewiesen, stellen aber auch eine Attraktion für Kletterer dar. Hessigheim liegt an Weiterlesen…

FOTO-WANDERUNG 1: WACHOLDERHEIDE WURMBERG UND BRÜCKLEIN

Die Wacholderheide Wurmberg und Brücklein ist ein Naturschutzgebiet bei Hardheim im Neckar-Odenwald-Kreis. Hardheim liegt am nordöstlichen Rand von Baden-Württemberg im Fränkischen Odenwald, gut 20 Kilometer südöstlich von Miltenberg und knapp 20 Kilometer südlich von Wertheim. Nicht weit entfernt verläuft der Fränkische Marienweg durch Amorbach und Schneeberg. Wacholderheiden sind offene Landschaften. Weiterlesen…

TOUR 99 – SIERSBURG/IDESBACHPFAD

Alte Wege und Straßen üben eine gewisse Faszination aus. Wahrscheinlich vor allem deshalb, weil ein winziges Stück Vergangenheit in die Gegenwart hineinreicht, ein schwacher Widerhall längst vergessener menschlicher Existenzen und ihrer Handlungen und Gedanken. Man kann Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende in der Zeit zurückgehen und stößt irgendwie immer auf irgendetwas, Weiterlesen…

TOUR 96 – LEBACH/SAARLAND – RUND UM LEBACH UND EPPELBORN

Henry David Thoreau, jener zu Lebzeiten wie auch heute als eigensinniger Rebell geltende amerikanische Schriftsteller, der Mitte des 19. Jahrhunderts für zwei Jahre in einer eigenhändig errichteten Blockhütte im Wald lebte und während dieser Zeit viel umherwanderte, der im Grunde aber sein Leben lang des Gehens und Umherstreifens nicht müde Weiterlesen…

TOUR 94 – 30 KILOMETER DURCHS NÖRDLICHE SAARLAND

Letzte Herbsttage. Seit Wochen nahezu ohne Unterbrechung dieses eintönige, abstumpfende Betongrau am Himmel, oft begleitet von stundenlangem Regen, selbst mittags war es meistens kaum mehr als dämmerhell. Für das Wochenende ist Schnee angekündigt, was heute Morgen allerdings am Rande des gerade noch Vorstellbaren liegt oder eher sogar schon jenseits davon, Weiterlesen…

TOUR 91 – RUND UM EBERBACH

Erste Herbsttage. Tage des allmählich verblassenden Lichts und der im Nebel verschwindenden Horizonte, Tage der grauen, dunstigen Morgendämmerungen und des verwitterten, ausgebleichten Endsommerblaus, Tage der leuchtenden Farben, Tage des allerletzten, schon kaum mehr vorhandenen Sommerhauchs und der ersten Ahnung kalter Wintermorgen, Übergangstage, Schwellentage, Tage, an denen man schon beinahe die Weiterlesen…

TOUR 88 – HANAU-STEINHEIM/DIETESHEIMER STEINBRÜCHE

Es sind nicht immer nur die besonders ins Auge fallenden, vordergründig schönsten Stellen, die einen Abdruck in meiner Erinnerung hinterlassen. Oft genug sind es auch die eher verborgenen, stillen, manchmal beinahe unscheinbaren Orte, die mir dauerhaft und unverrückbar im Gedächtnis bleiben, und zwar nicht etwa nur als verwaschene, sich allmählich Weiterlesen…