Die Touren

Foto-Wanderung 98 30 Kilometer durch den Saarpfalz-Kreis

Temperaturen wie im Frühling, die Optik aber noch spätwinterlich, das ist der hauptsächliche Kontrast dieser Wanderung.
Der Saarpfalz-Kreis liegt im Osten bzw. Südosten des Saarlands. Von wenigen Kilometern abgesehen, sind die Wege auf dieser Tour neu für mich, was im Saarland nicht mehr allzu häufig vorkommt. Aus der Stadt wandere ich hinaus in den Wald und weiter durch verschiedene Täler und über verschiedene Höhenzüge hinweg.

weiterlesen    Tracks

 

 

 

Tour 120 35 Kilometer durchs mittlere Saarland

Diese späten Tage des Herbstes, oft schon verkappte Wintertage, weit weg bereits vom Leuchtherbst im Oktober, weit weg von der Wärme und der Klarheit kurz nach dem Ende des Sommers. Nebelwälle verbergen die Horizonte, stundenlang, tagelang fällt Regen, man vergisst beinahe, dass es die Sonne noch gibt. Die Abgrenzungen verschwinden, lösen sich auf. Landschaft, Horizont, Himmel, alles ist eins.
Es sind Tage beinahe ohne Gegenwart, irgendwie noch ins endende Jahr hineingezwängt, eine Zwischenzeit von Erinnerungen an das gerade Vergangene und von Hoffnungen auf das Neue.

weiterlesen      Bildergalerie    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 97 Rohrbach/Saarland Kleberbachtalrunde

Für ein paar Stunden kehrt die Kälte zurück. Auf den Straßen und Wegen zeigt sich stellenweise Eis, der Waldboden ist steinhart gefroren. Aber obgleich erst Ende Januar ist, scheint der Winter sich auf dem Rückzug zu befinden, und so ist bereits am frühen Nachmittag nichts mehr von der Kälte übriggeblieben.
Die Wanderung ist kaum mehr als eine kleine Waldrunde, meist über breite Pfade, hier und da finde ich mich aber plötzlich auch …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 96 25 Kilometer durchs mittlere Saarland

Ein trüber, kalter Wintertag.
Ich marschiere von Anfang bis Ende durch Schnee und über eisglatte Flächen. Oft ist das Knirschen meiner Wanderschuhe auf dem Schnee das einzige Geräusch, das ich vernehme. Manchmal kommt noch der Wind hinzu, entweder als mattes Rauschen irgendwo über den Schneefeldern oder aber als eisiger Sog aus irgendeiner nicht näher bestimmbaren Richtung.
Oft ist das Gehen mühsam und gefährlich. Der Schnee ist dünn und …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 95 Lebach – Klima-Runde

Eine kleine Winterwanderung im Hügelland oberhalb der Lebacher Stadtteile Thalexweiler und Aschbach im Saarland.
Klirrende Kälte, ein eisiger Wind, dafür aber viel Sonne. Die Horizonte so weit wie seit Wochen nicht mehr, so dass viele Fernblicke möglich sind, die auch wirklich den Namen verdienen.
Die Kapelle auf Höchsten, an der ich zu Beginn vorüberlaufe, ist hier in der Gegend in viele Wanderwege integriert.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 94 Von Speyer zum Angelhofer Altrhein

Regen und Wind sind die bestimmenden Begleiterscheinungen dieser Wanderung. Der Himmel zementgrau, das Wasser oft aufgewühlt von Sturmböen, die Sicht gar nicht einmal so sehr eingeschränkt, aber stets irgendwo in einem trüben Gewaber endend.
Wir laufen am rheinland-pfälzischen Ufer des Rheins entlang. Startpunkt ist der Dom in Speyer, der ja nicht allzu weit vom Rhein entfernt liegt. Der Angelhofer Altrhein, den wir von hier aus ansteuern, ist vor langer Zeit der Hauptarm des Rheins gewesen und …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 93 Von Beckingen nach Hemmersdorf

Der Winter ist nahe. Die Tage sind dunkel und kurz, und schon am Vormittag sieht es mitunter beinahe so aus, als würde die Sonne gleich wieder untergehen.
Die Wege außerhalb der Ortschaften sind leer, die Dörfer selbst wirken, als würden die Bewohner im Winterschlaf liegen.
Die Tour ist zusammengesetzt aus Teilstücken mehrerer Wanderwege, und zwar u. a. der Premiumwanderwege Idesbachpfad und „Der Gisinger“.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 92 Von Riegelsberg nach Illingen

Eine Wanderung, die knapp nördlich von Saarbrücken beginnt und von da in nordöstlicher Richtung bis Illingen verläuft und dabei durch zwei Ortsteile der Riegelsberger Nachbargemeinde Heusweiler führt. Das Herbstleuchten verliert langsam an Kraft, aber gerade heute kommt es noch einmal sehr gut zur Geltung, da der Regen der letzten Wochen eine Pause einlegt und teilweise sogar die Sonne hervorkommt.

weiterlesen

 

 

 

Tour 119 Von Dollnstein nach Eichstätt

In einer Zeit, in der das Beobachten der Ereignisse allüberall in der Welt einer Art selbstzerstörerischem Akt gleichkommt, erfüllt das Gehen unter anderem den Zweck, Distanz zur schaffen zu dieser Welt und sich eine gewisse Zeitspanne zu gönnen, in der man sich von allem Unheil und Unglück abschottet. Gehen als temporäre Weltflucht sozusagen.
Aber Gehen wird, zumindest für mich, immer auch Selbstzweck sein, eine Sache, die für sich genommen so wichtig ist, dass ich sie in so ziemlich jeder halbwegs annehmbaren Umgebung ausüben würde, und zwar, ohne damit ein anderes Ziel zu verfolgen, als eben zu gehen.

weiterlesen      Bildergalerie

 

Foto-Wanderung 91 Weinbergwanderung Freinsheim

Ein Tag, so dunkel, als hätte jemand ein schwarzes Tuch über die Sonne geworfen, von Beginn an. Später setzt Regen ein. Ein grauer Herbstregen, der die Wege einsam und leer erscheinen lässt. Die wenigen Menschen, die außerhalb der Orte zu Fuß unterwegs sind, sehen im niederprasselnden Regen aus wie Geistererscheinungen.
Und dennoch ist es eine schöne Wanderung, wenngleich wir meistens ein eingeschränktes Blickfeld vorfinden und auf die matschigen Wege achten müssen.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 90 Von Saarbrücken nach Zetting

Ich wandere heute zunächst durch mir wohlbekannte Gefilde, nämlich an der Saar entlang von Saarbrücken nach Frankreich hinein. Das Herbstlaub hat nun endgültig die Wege erobert, wie Anfang November auch nicht anders zu erwarten. Anfangs ein paar kaum wahrnehmbare Regentropfen, aber im Laufe der Zeit wird es immer heller und heller. Obgleich ich einen Zielpunkt vor Augen habe, führt das stete Geradeausgehen irgendwann zu dem unterschwelligen Gefühl, ziellos durch die Gegend zu streifen. Es gibt bei dieser Wanderung beinahe nur den Weg und den Fluss bzw. später den Saarkanal. Die übrige Umgebung ist lediglich Beiwerk.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 89 Von Saverne nach Haut-Barr und ins Zorntal

Eine Wanderung jenseits der Grenze, in den Nordvogesen, die im Grunde die Fortsetzung des Pfälzerwalds darstellen. Es ist eine waldreiche Region, deren Hügel erheblich niedriger sind als die deutlich über 1000 Meter hohen Berge der eigentlichen Vogesen.
Ausgangspunkt der Wanderung ist die kleine elsässische Stadt Saverne, von wo aus die Route zunächst entlang des Rhein-Marne-Kanals verläuft, um dann über mehrere Bergrücken hinweg und an einigen Burgen vorüber wieder zum Ausgangspunkt zurückzuführen.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 88 Neustadt/Weinstr. Drumrum-Weg

Später Oktober.
Die Zeit der Hitzetage ist vorüber, ein ruhiger, sehr milder Herbst hat begonnen. Selbst an einigermaßen hellen Tagen wie heute verliert die Landschaft in Richtung Horizont ihre Konturen. Oft kommt Regen hinzu, allerdings noch nicht der kalte, schwere Novemberregen, sondern ein beinahe warmes, nichtsdestotrotz aber stetes Geniesel, das mitunter in einen kräftigen Landregen übergeht.

weiterlesen    Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 87 Sulzbach (Saar) – Karl-May-Wanderweg

Der erste Satz von Kapitel 2, Band 3 aus Karl Mays „Im Reiche des silbernen Löwen“ lautet: „Sihdi, wie denkst du über das Sterben?“ Es ist der Satz, der zumindest vordergründig die alte Abenteuerwelt Mays beendet. Von diesem Zeitpunkt an beginnt das teilweise mystische Alterswerk Mays.
Auf diesem Wanderweg werden die verschiedenen Schaffensperioden Mays – auch das Alterswerk – und manches mehr auf 27 Infoschildern bzw. Stationen dargeboten, dazu finden sich hier und da am Wegrand auch einzelne May-Zitate.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 86 Weinwanderweg Kraichtal

Es ist Herbst. Frühherbst, genauer gesagt. Und zwar ein sonniger Frühherbst mit vielen Spätsommerelementen. Die Temperaturen liegen bei 25 Grad und darüber, und das bis in den Abend hinein.
Schauplatz der Wanderung ist der Kraichgau, eine Landschaft mit niedrigen Hügeln, mit Weinbergen hier und da, mit Mulden und Tälern und mit vielen kleinen Dörfern.

weiterlesen    Tracks   

 

 

 

Tour 118 Von Solnhofen nach Dollnstein

Der Tag liegt vor uns wie ein weites Meer voll unbekannter Dinge.
Vom ersten Schritt an werden wir zu Ausschau nach Neuem haltenden Entdeckern, wir wandern von Punkt zu Punkt und denken sozusagen von Blick zu Blick, und die Landschaft, die Wege, alles um uns herum, wandelt sich lediglich in dem Maße, das wir selbst mit dem Gehen vorgeben. In erster Linie also durch die dem Gehen grundsätzlich zugehörige Langsamkeit.

weiterlesen      Bildergalerie    Tracks

 

Foto-Wanderung 85 Von Trier nach Wellen (Mosel)

Herbst an der Mosel, besser geht es kaum!
Es ist allerdings noch September, mit anderen Worten, in den Herbstbeginn mischt sich eine Ahnung verblichenen Sommers.
Ausgangspunkt der Wanderung ist Trier. Von dort aus marschiere ich immer an der Mosel entlang in Richtung Obermosel, die auf der Höhe der Saarmündung bei Konz beginnt. Ich wandere also flussaufwärts.                                

weiterlesen    Tracks  

 

 

Foto-Wanderung 84 Von Mettlach nach Saarburg

Eine Flusswanderung mit vielen unterschiedlichen Passagen, inklusive eines mehrere Kilometer langen Abschnitts unmittelbar an der Landstraße entlang.
Ab Mettlach beginnen die letzten rund dreißig Kilometer der Saar, ehe diese bei Konz in die Mosel mündet, welche ebenso wie die Saar in den Vogesen entspringt.
Der Weg führt oft ganz nah am Fluss entlang, anfangs unterhalb der Lutwinus-Steilhänge, auch später, nach Überschreiten der Bundesland-Grenze vom Saarland …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 83 Eberbach – Urwaldpfad & Kirchel

Eine kurze Wanderung bei Eberbach im Odenwald, genauer gesagt in dem ausgedehnten Waldgebiet südlich der Stadt. Der Neckarsteig verläuft hier und natürlich, wie ja mittlerweile beinahe überall, eine Menge lokaler Rundwege, u. a. der Urwaldpfad. Ringsum fast ausschließlich eher kleine Orte, die entweder zum Rhein-Neckar-Kreis gehören oder zum benachbarten Neckar-Odenwald-Kreis.
Spätsommerlicher Schattenwald, hier und da …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 82 Von Treuchtlingen nach Pappenheim

Wandern im Altmühltal, das klingt beinahe wie Schweben im Raum, vor allem dann, wenn man an einem ruhigen, hellen, bereits mit einem großen Herbstanteil versehenen Spätsommertag unterwegs ist.
Das Altmühltal liegt in Mittelfranken, zum allergrößten Teil jedenfalls. Die Altmühl ist keineswegs ein sehr kurzer Fluss, sondern gehört, wenn man als Maßstab die Flusskilometer in Deutschland zugrundelegt, immerhin zu den 20 längsten Flüssen.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 81 Zwingenberg/Baden – Durch die Wolfsschlucht

Eine kurze, aber spektakuläre Wanderung.
Schauplatz ist die Wolfsschlucht bei Zwingenberg (Baden), das im Neckar-Odenwald-Kreis zwischen Eberbach und Mosbach liegt und nicht mit dem Zwingenberg an der hessischen Bergstraße am Fuße des Melibokus verwechselt werden sollte.
Die Wolfsschlucht ist ein Kerbtal, geschaffen vom Unterlauf des Schlossbächleins, das kurz darauf dem Neckar zufließt.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 80Von Illingen/Saar zum Finkenrech

Viele Stunden lang zu Fuß unterwegs zu sein, die Wege buchstäblich Schritt für Schritt zu erkunden, ist immer wieder eine Art Entdeckungsreise, und zwar völlig gleichgültig, ob es sich bei den Wegen um bereits bekannte oder um noch unbekannte Wege handelt.
Jede Wanderung hat ihre eigene Geschichte, aber das Entdecken, das Beobachten und Umherschauen, das sind Elemente, die in so gut wie jeder dieser Geschichten vorhanden sind. Und nicht zu vergessen natürlich – Gehen ist Bewegung und damit in vielen Fällen auch körperliche Anstrengung. Aber man kann das Maß …

weiterlesen    Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 79 Von Marktbreit nach Würzburg

Endlich mal wieder in Unterfranken, endlich mal wieder am Main!
Ausgangspunkt der Wanderung ist Marktbreit an der unteren Spitze des sogenannten Maindreiecks, das der Main, auf der Karte gut erkennbar, zwischen den Orten Gemünden, Marktbreit und Schweinfurt bildet.
Am Main entlang wandere ich zunächst nach Ochsenfurt …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 78 Von Ladenburg nach Heidelberg

Eine anstrengungslose Genusswanderung am Neckar entlang, damit ist die heutige Tour exakt charakterisiert.
Diesmal wandern wir von Ladenburg aus am – die Fließrichtung zugrundegelegt – linken Neckarufer entlang, meistens auf Asphaltwegen, die wir uns mit jeder Menge Radfahrern teilen.
Ein Teil dieses Neckarabschnitts gehört zum Naturschutzgebiet „Unterer Neckar“ …

weiterlesen    Tracks

 

Foto-Wanderung 77 Von Mettlach nach Losheim

Es ist eine in mancherlei Hinsicht zweigeteilte Wanderung.
Da ist der Abschnitt an der Saar entlang gleich zu Beginn – ein ruhiges, entspanntes Gehen auf meist flachen Wegen, der Fluss oft nur eine Grassaumbreite entfernt, zur Linken als Kontrastprogramm die Saar-Steilhänge.
Ab Saarhölzbach dann fast ausschließlich Waldwege, Schattenwege, erhellt von gedämpftem Sommerlicht, mitunter …

weiterlesen    Tracks

 

 

Tour 117 Von Hörschel nach Eisenach

Es ist so eine Art Realität gewordener Wanderertraum – umgeben von einer wie in die Landschaft hineingewobenen Stille schauen wir über ein Heer von Baumwipfeln hinweg, die beinahe wie ein dunkelgrüner Teppich aussehen, und jenseits davon, weit jenseits davon, fast schon eher ein Teil des Himmels als der Erde, erkennen wir gerade eben noch eine im Dunst sich verlierende Hügellinie, gezackt wie der Schuppenkamm eines Leguans, die nicht mehr grün, sondern beinahe meerlagunenblau erscheint.             

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Foto-Wanderung 76 Von Ottweiler nach Niederlinxweiler

Der Sommer ist da. Und es ist ein heißer. trockener Julisommer mit hellen, leuchtenden Horizonten, die sehr weit entfernt erscheinen und dennoch gar nicht wie der Rand des Blickfeldes wirken, sondern eher wie ein dünner, durchlässiger Schleier, der einen weiten Raum vom anderen trennt.
Dadurch dass die Wanderung oft über schattige Wege führt, ist die Hitze auch kein allzu großer Störfaktor. Aber es ist ohnehin keine Wüstenhitze, es liegt kein Flimmern über dem Asphalt, das aussieht, als würde es kosmischen Staub regnen.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 75 Von St. Maternus in Aschbach zum Wortsegel

Bei einer Wanderung, bei der man den größten Teil der Wege bereits kennt, wird die Erinnerung zu so etwas wie einem unaufhörlich im Hintergrund ablaufenden Film. Aktuelles und vergangenes Erleben überschneiden sich und ergänzen einander. Selbst flüchtige Wahrnehmungen bringen dadurch mitunter ein Heer von Bildern einer lange zurückliegenden Realität hervor.
Schauplätze der Tour sind die Asphaltwege und Waldpfade irgendwo auf den Höhenzügen zwischen Lebach und Tholey. Vom Lebacher Stadtteil Aschbach aus wandere ich zur Höchstener Kapelle …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 74 Saarland/Landkreis Neunkirchen – Rund um Bubach und Eppelborn

Eine kleine Wanderung im zweitkleinsten Landkreis Deutschlands, dem Landkreis Neunkirchen/Saar.
Eppelborn liegt im Nordwesten des Landkreises, rund 20 Kilometer von Neunkirchen entfernt. Die verschiedenen Ortsteile – insgesamt acht an der Zahl – haben keineswegs eine einheitliche Historie. Vielfach gehörten sie, obgleich benachbart, unterschiedlichen Territorien an.

weiterlesen

 

 

 

Foto-Wanderung 73 Eberbacher Pfad der Flussgeschichte

Eberbach ist eine Kleinstadt im Nordosten des Rhein-Neckar-Kreises, rund 30 Kilometer von Heidelberg entfernt. Es liegt im Odenwald, die Distanz bis zu dessen höchster Erhebung – dem Katzenbuckel – beträgt gerade mal vier Kilometer.
Optisch prägend für Eberbach ist neben den Hügeln des Odenwalds selbstredend auch der Neckar. Von vielen Aussichtspunkten außerhalb der Stadt kann man auf den Fluss hinunterblicken und jede dieser Perspektiven hat ihren eigenen Reiz.
Der Pfad der Flussgeschichte folgt zu einem großen Teil dem Verlauf des Neckarsteigs.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 72 Rundwanderung bei Moosbrunn im Kleinen Odenwald

Ein Tag, so hell und klar, dass man sich beinahe vorkommt, als hätte man plötzlich die Fähigkeit, durch die Luft zu gehen. Mühelos stellt sich eine wunderbare Balance zwischen Betrachten und Wirkenlassen ein, es ist ein ganz ruhiges Gehen über meist flache Pfade, oft durch frühlingshaften Wald, oft auch an Wiesentälern entlang, die dem Blick Raum lassen.
Schauplatz der Wanderung ist der Kleine Odenwald, also demjenigen Teil des Odenwalds, der sich südlich des Neckars erstreckt. Die höchste Erhebung des Kleinen Odenwalds ist mit 570 Metern der im Heidelberger Stadtwald gelegene Königstuhl, im Allgemeinen kann man sich auf Höhen von rund 00 bis 500 Metern einrichten.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 71Von Worms in die Weinberge bei Herrnsheim

Im Zentrum dieser Wanderung steht der Schlosspark Herrnsheim. Herrnsheim ist ein Stadtteil von Worms und von der Innenstadt rund vier Kilometer entfernt.
Der Park ist 10 Hektar groß und damit etwas kleiner als beispielsweise der Rokokogarten in Veitshöchheim. Nichtsdestotrotz ist es ein schöner Park, mit schattigen, gewundenen Wegen zwischen alten Bäumen und entlang kleiner Teiche.
Wie bei vielen Schlossanlagen, so stand auch hier ursprünglich eine Burg. 

weiterlesen    Tracks

 

 

Tour 116 35 Kilometer durchs mittlere und nördliche Saarland

Es gibt eine Reihe von Wanderungen, bei denen mir viele Details noch sehr gegenwärtig sind. Manchmal leuchten sie aus einer Armee verblassender Erinnerungsfragmente hervor wie Bootslichter aus nächtlichem Flussnebel.
Eines dieser Details von meiner allerersten Mehrtageswanderung sieht folgendermaßen aus: Unter einem Himmel, an dem sich allmählich ein Geschwader grauer Regenwolken sammelte, ging ich auf einem schnurgeraden, wie in die Luft hineingemeißelten Weg auf den Horizont zu, und zwar einen Horizont, der in Anbetracht der zunehmenden Düsternis noch erstaunlich hell war. Kurz darauf begann der Regen und binnen eines Augenblinzelns …

weiterlesen      Bildergalerie

 

Foto-Wanderung 70 Von Oppenheim nach Mainz-Laubenheim

Eine Wanderung, die vom ersten bis zum letzten Schritt eine Art Meisterwerk ist, eine perfekte, in sich geschlossene Schöpfung sozusagen.
Da sind die Wege durch die Weinberge, oft schnurgerade auf den Rand des Bickfelds zustrebend, zu beiden Seiten kilometerweit freie Sicht, so dass man beinahe den Eindruck haben könnte, durch die Luft zu spazieren.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 69 Unterhalb des Dammbergs bei Hirschhorn (Neckar)

Kleine Frühlingswanderung bei Hirschhorn in Südhessen, und zwar unterhalb des Dammbergs. Über den Dammberg verläuft die badisch-hessische Landesgrenze, die mancherorts eigenartige, historisch bedingte Konstellationen hervorbringt.
Da wäre zum Beispiel der Ort Igelsbach ein paar Kilometer von hier, idyllisch, abgelegen, ganz wie man will, ein Dorf mit wenigen hundert Einwohnern, aber ein Teil des Ortes gehört zur Gemarkung Hirschhorn (Hessen), der andere jedoch zur Gemarkung Eberbach (Baden).

weiterlesen

 

 

Foto -Wanderung 68 Von Macherbach nach Illingen/Saar

Es ist Mai, jener Monat also, der wie kein anderer für das Erwachen der Natur, für Frühling, für Hoffnung und Aufbruch steht. Der Mai ist im Grunde der Gegenpol zum Düstermonat November, über Generationen und Epochen hinweg sehnsuchtsvoll erwartet nach den kalten, dunklen Wintermonaten.
„Der erste Tag im Monat Mai/Ist mir der glücklichste von allen“, lauten die beiden ersten Zeilen eines Maigedichts von Friedrich von Hagedorn. Nun gut, Hagedorn lebte zu Beginn des 18. Jahrhunderts, in dem man sehr viel ursprünglichere Naturvorstellungen hatte und damit auch die Jahreszeiten und deren Gegensätze …

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 67 Rußheimer Altrhein-Elisabethenwört

Schauplatz dieser Wanderung ist einmal mehr eine der vom Rhein geschaffenen bzw. durch menschlichen Eingriff in den Flusslauf entstandenen Landschaften.
Im 18. Jahrhundert, vor der von Johann Gottfried Tulla begonnenen Begradigung, war der Rhein ein ungebändigter, durch Sümpfe und dichte Wälder seinen Weg sich bahnender Strom, der seinen Lauf ständig änderte. Die Flussinsel Elisabethenwört am badischen Ufer des Rheins existierte vor der Begradigung noch gar nicht, sondern wurde durch diese überhaupt erst geschaffen. Die Orte in der näheren Umgebung wie Hördt oder Germersheim …

weiterlesen    Tracks

 

 

Fotowanderung 66 Rund um die Primstalsperre

Eine Wanderung, die man in die Rubrik Genusswandern einordnen kann. So gut wie keine Anstiege und deshalb komplett anstrengungsloses Gehen.
Schauplatz ist die Primstalsperre im nördlichen Saarland bzw. in Rheinland-Pfalz.
Wir starten im nördlichsten Dorf des Saarlands, nämlich Otzenhausen, wandern von da zum Stausee und folgen dann dem rund elf Kilometer langen Weg, der …

weiterlesen      Tracks

 

Foto-Wanderung 65 Kleinblittersdorf/Saarland – Blies-Grenz-Weg

Überall ist Erinnerung.
Auf Schritt und Tritt stoßen wir auf Bruchstücke der Vergangenheit, Fragmente früherer und gegenwärtiger Lebensgeschichten, die eigene Geschichte selbstverständlich eingeschlossen.
Wir wandern über jahrhundertealte Wege, streifen durch Landschaften, die wir bereits aus uralten Beschreibungen längst verstorbener Reisender kennen, wir sehen, ahnen, erfassen, wie an vielen Orten Vergangenes in die Gegenwart hineinreicht. Im Grunde sind wir, wenn wir längere Strecken zu Fuß zurücklegen, auch so etwas wie Wanderer zwischen den Epochen.

weiterlesen      Tracks

 

 

Tour 115 Von Saarbrücken nach Saargemünd

Aus der Sicht eines durch die Landschaft sich bewegenden oder meinetwegen auch durch die Straßen einer Stadt streifenden Gehers ist die Welt riesengroß.
Es ist die Langsamkeit des Gehens, die das bewirkt. Schon Wanderungen von wenigen Kilometern können Stunden in Anspruch nehmen. Der innerhalb eines Tages erreichbare Teil der Welt schrumpft also auf einen sehr kleinen, um nicht zu sagen winzigen  Ausschnitt zusammen.              

weiterlesen      Bildergalerie      Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 64 Vom Züscher Hammer nach Theley

Eine Wanderung mit enorm viel Abwechslung, was die Wege und die landschaftlichen Gegebenheiten angeht. Erst ein See, hernach ein steiniger, steiler Anstieg, gefolgt von einem Wald, in dem es still ist wie in einer Parallelwelt ohne Geräusche, danach einsame Asphaltwege abseits der Dörfer und ganz am Ende noch mal Wald.
Von den ersten ein, zwei Kilometern abgesehen, die ich auf rheinland-pfälzischem Terrain zurücklege, ist der Schauplatz der Wanderung das Nordsaarland, eine …

weiterlesen      Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 63 Von Kaiserslautern nach Schopp

Endlich verschlägt es mich mal wieder in die Westpfalz. An einem Tag, der nach Frühling riecht und nicht minder nach Frühling aussieht. An einem Tag, der wie geschaffen dafür ist, sich zu einer ausgiebigen Wanderung aufzumachen.
Wieder einmal bestimmt der Zufall bzw. das Unerwartete den Ablauf der Ereignisse, denn bis auf meinen Startpunkt Kaiserslautern wird beinahe nichts so sein, wie ich es geplant hatte. Aber Gehen hat, zumindest bei meinen Wanderungen, ohnehin ganz viel mit der Regie des Zufalls und dem Reiz des Unerwarteten zu tun.

weiterlesen      Tracks

 

 

Foto-Wanderung 62 Dirmingen/Saarl. – Vom Finkenrech zum Biberpfad

Am Morgen hängt Nebel in den Bäumen. Er sieht aus wie ein weißer, beinahe durchsichtiger Schleier aus Seide. Er hängt sehr tief über der Erde, so, als würde er an einem Herbstmorgen aus einem Flusstal aufsteigen, aber es gibt hier keinen Fluss und der Herbst ist lange vorüber. Es gibt keine Geräusche, weder diesseits noch jenseits des Nebels, die Stille scheint sich entlang des Weges auszubreiten, und erst, als der Nebel verschwindet, ist es auch mit der Stille vorbei.

weiterlesen      Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 61 30 Kilometer durchs mittlere Saarland

Manche Erinnerungen an Wege, die ich in den letzten Jahren gegangen bin, sind bereits so tief ins Dunkel abgesunken, als stammten sie aus einem Leben vor diesem Leben. Andere sind so präsent wie ein gerade zu Ende gedachter Gedanke. Auf jeden Fall wäre ich, wenn ich sämtliche Wege aneinanderreihen würde, schon ein gutes Stück in Richtung Mond vorangekommen.

weiterlesen     

 

 

 

Foto-Wanderung 60 Am Lampertheimer Altrhein

Die Tage des Frühlings rücken näher und näher. Jeden Morgen, so scheint es, bleibt ein Stück Winter weniger übrig. Die morgendliche Kälte verschwindet nach und nach, die graue Leere der Horizonte verschwindet, dafür kehren allmählich die Farben zurück.
Heute ist es allerdings nur eher dezent hell, es wirkt ungefähr so, als fiele Licht durch eine halb geöffnete Tür. Die Wege sind erstaunlich leer, erst am späteren Nachmittag begegnen wir einigen Spaziergängern.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 59 Von Tholey nach St. Wendel

Es ist kalt an diesem Morgen. Eine raue, widrige Kälte, begleitet von einem unangenehmen, scharfen Wind. Aber immerhin ist es ein Morgen, der sich rasch aus dem Dunkel löst, bereits die Dämmerung ist sehr hell, sie ist keine graue Wand wie an vielen Tagen zuvor, sondern eher ein durchlässiger Vorhang, der von Minute zu Minute dünner wird.
Die Kälte bleibt, der Wind bleibt, aber es wird ein richtig sonniger, optisch im Grunde frühlingshafter Morgen.

weiterlesen    Tracks

 

 

Foto-Wanderung 58 Von der Primstalsperre nach Primstal

Eine Wanderung ohne Sonne, mal wieder. Der Himmel grau wie ein Staubtuch, die Wege mitunter noch vereist. In der Morgendämmerung hat es geregnet, ein kalter Regen wie im November, nicht gerade erbaulich. Zu Beginn meiner Wanderung zwei Stunden später sieht es nicht mehr ganz so übel aus, vor allem, weil der Regen mittlerweile aufgehört hat. Viele der kahlen Bäume am Wegrand erinnern zwar an die Gerippe gestrandeter Wale, aber so ist das nun mal im Februar.

weiterlesen    Tracks

 

 

 

Foto-Wanderung 57 35 Kilometer durchs mittlere Saarland

Von Beginn an begleitet mich auf dieser Wanderung eine eigenartige Winterstille. Auf den Höhen noch Schnee, der Himmel oft dunkel und leer, ein weites Nichts, die Wolken tief überm Land, aber durch den Schnee wirkt alles trotzdem hell und weit. In den Tälern dagegen ist es kaum noch winterlich. Lediglich ein paar Schneereste und die relativ niedrigen Temperaturen sind geblieben.
Die Tour verläuft in den Landkreisen …

weiterlesen

 

 

 

Tour 114 40 Kilometer durchs mittlere Saarland

Das Leben ist einige Jahrhunderte zu kurz, um alles zu erkunden, was es wert wäre, erkundet zu werden. Es gibt den Punkt und den Ort, an dem es beginnt, und irgendwann auch den Punkt und den Ort, an dem es endet, damit muss man sich abfinden. Aber ich glaube, ich könnte so alt wie das Universum sein und wäre des Gehens und des Erkundens trotzdem noch nicht überdrüssig. Am liebsten würde ich jede einzelne Landschaft, jeden einzelnen Weg erforschen, zumindest in Deutschland. Dazu reicht die Zeit jedoch nun einmal nicht aus und deshalb muss ich mich darauf beschränken, wenn schon nicht alle, dann doch möglichst viele Wege zu gehen.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Foto-Wanderung 56 Vom Fuldaer Dom zur Propstei Johannesburg

Eine Wanderung vom Lärm der Stadtstraßen in die eigenartige Stille nebliger Felder. Zwischendurch immer wieder Regen, aus Wolken, die aussehen wie in Bewegung geratene Inseln. Ab und zu aber auch helle, fast sogar sonnige Minuten, in denen Vogelgezwitscher zu hören ist, als sei es schon Frühling.
Wir richten uns nicht nach einem bestimmten Wanderweg, sondern laufen einfach los.
Fulda liegt am Rande der Rhön. Die höchste Erhebung der Rhön, die 950 Meter hohe Wasserkuppe, liegt im Landkreis Fulda. Auf der Wasserkuppe entspringt mit zwei Quellen auch der Fluss Fulda, der später …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 55 Extratour Weinberg – Hünfeld – Rhön

Erste Wanderung des Jahres.
Der Tag hat nichts, aber auch gar nichts von einem Wintertag.
Kein Knirschen von Schnee unter den Stiefelsohlen, kein fahles, halb-düsteres Licht, kein wächserner Himmel, und auch nicht diese typische Winterstille, in der im weiten Umkreis jede Bewegung zum Stillstand gekommen zu sein scheint.
Es ist Januar, aber im Grunde herrscht Frühling.

weiterlesen

 

 

 

Foto-Wanderung 54 Lebach & Umgebung: Moritzwald & Bach- und Burrenpfad

Es ist wieder eine dieser Wanderungen, in denen ich manches einer spontanen Entscheidung, mitunter auch einfach der Regie des Zufalls überlasse. Es gibt lediglich einige wenige Fixpunkte, wenn man sie so nennen will, die ich ansteuere, aber auf welchen Wegen dies geschieht, ist zweitrangig. Ich will in Lebach beginnen und am Ende dort auch wieder ankommen, und im Übrigen möchte ich ein paar Kilometer auf dem Bach- und Burrenpfad in der Nähe von Hüttersdorf zurücklegen, viel mehr an Vorgaben gibt es nicht.

weiterlesen

 

 

Foto Wanderung 53 Von Limburgerhof zum Rhein

Der Winter ist nahe. Die Herbstnebel des Novembers sind einem trüben Licht gewichen, das den Eindruck hervorruft, man würde die ganze Zeit durch eine beschlagene Scheibe nach draußen sehen. Am frühen Nachmittag kämpft sich allerdings kurz eine ziemlich kraftlose Sonne hervor, aber kaum kehrt das übliche graue Gewaber zurück, sieht es um 14 Uhr nachmittags schon wieder aus wie am späten Abend.
Wir sind in der östlichen Pfalz, der sogenannten Vorderpfalz, genauer gesagt …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 52 35 Kilometer durchs mittlere Saarland

Und wieder bin ich in meiner näheren Umgebung unterwegs. Der Herbst ist mittlerweile weit fortgeschritten, das Laub auf den Wegen ist kein beinahe noch über dem Boden schwebendes Septemberlaub mehr, sondern es ist schweres, fast schon mit dem Erdreich verwachsenens Spätherbstlaub. Es ist eine Wanderung ohne sichtbare Sonne, mit einem Himmel, der die ganze Zeit wie ein bleiches Tuch über der Landschaft hängt. Die Blickfelder sind begrenzt, die Wege matschig. Im Grunde hat man während des gesamten Tages das Gefühl, es sei schon kurz vor der Abenddämmerung.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 51 40 Kilometer durchs mittlere Saarland

Einmal mehr lassen sich in Bezug auf diese Wanderung Henry David Thoreaus Worte aus seinem Essay „Walking“ zitieren, dass seine Umgebung viele schöne Möglichkeiten zum Wandern biete und dass er diese noch längst nicht alle genutzt habe.
Das lässt sich von meiner Umgebung ebenfalls behaupten und deshalb starte ich heute praktisch von meiner Haustür aus und wandere 40 novembrige Kilometer kreuz und quer über die Wege und Pfade der Stadt Lebach, der Gemeinde Eppelborn und streife sogar den nördlichen Rand des Regionalverbandes Saarbrücken.

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 50 Rund um den Marbach-Stausee im Odenwald

Der Marbach-Stausee ist ein 22 Hektar großes Gewässer, das in drei Bereiche unterteilt, von denen eines – nämlich das Vogelschutzgebiet – weder betreten noch mit dem Boot befahren werden darf. Die beiden anderen Bereiche sind für Segler und Surfer bzw. Badende vorgesehen.
Der See liegt im hessichen Odenwald südlich von Erbach und nördlich von Beerfelden, einem der Ortsteile der neu geschaffenen Gemeinde Oberzent. Der See liegt eingebettet zwischen dicht bewaldeten Hügelkuppen und …

weiterlesen

 

 

 

Foto-Wanderung 49 30 Kilometer durchs mittlere Saarland

Die Zeit der im Nebel verschwindenden Horizonte und der sich bereits nach wenigen Schritten verflüchtigenden Konturen ist wieder angebrochen, der Novemberherbst.
„Ohne Not geht niemand aus“, lautet die Zeile des Gedichts „Novembertag“ von Christian Morgenstern. Na ja, das trifft auf mich zumindest nicht zu. Hinterm Ofen kann ich mein Leben noch früh genug verhocken. Eine Nebelwanderung kann im Übrigen ihren ganz eigenen Reiz entwickeln, gerade wegen der begrenzten Blickfelder und auch wegen der …

weiterlesen

 

 

 

Foto-Wanderung 48 Von Aschaffenburg nach Seligenstadt

Eine Wanderung von Bayern nach Hessen, vom Landkreis Aschaffenburg in den Landkreis Offenbach.
Aschaffenburg liegt am westlichen Rande des Spessarts, der hier bei weitem nicht so dünn besiedelt ist wie im nördlichen Teil. Seligenstadt, unser Zielort, gehört im Grunde bereits zum Einzugsgebiet von Frankfurt am Main. Es nennt sich Einhardsstadt, bezugnehmend auf Einhard, einen frühmittelalterlichen Gelehrten und Biografen Karls des Großen. Gar nicht so weit weg von Seligenstadt – nämlich in Michelstadt – gründete Einhard eine Basilika, in welcher die Reliquien zweier christlicher Märtyrer aufbewahrt wurden …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 47 Von Aschaffenburg nach Sulzbach am Main

Der Herbst ist in mancherlei Hinsicht die beste Zeit für Wanderungen, zumindest, was die Temperaturen betrifft. Man gerät nicht schon ins Schwitzen, wenn man nur das Haus verlässt wie mittlerweile oft im Sommer, andererseits friert man auch bei einer Rast nicht an der Bank fest. Oft spricht die Welt zu unseren Augen in verschwenderischen Farben, und auch dann, wenn sich am Himmel staubgraue Wolken ballen und die Horizonte nur bis zum Wegrand reichen, kann man das wenigstens als besondere Atmosphäre bezeichnen.

weiterlesen

 

 

 

Foto-Wanderung 46 Sotzweiler/Saarl. – Wortsegel & Engscheider Wald-Weg

Eine vom Herbst geprägte Wanderung. Vom Licht des Herbstes, von den Farben des Herbstes. Anfangs trübes Wetter, ein staubgrauer Himmel, die Farben noch blass und verschwommen, später dann jedoch eine in helles Sonnenlicht getauchte Landschaft, so dass ich neben schönem Herbstwald auch in den Genuss einiger Fernblicke komme.
Schauplatz dieser Tour sind die Hügel und Wälder um die kleinen Orte Sotzweiler und Thalwexweiler herum, beide mitten im Saarland gelegen.

weiterlesen

 

 

Tour 113/3. & 4. TagVon Karlstadt nach Lohr

Ab und zu gibt es diese besonderen Anfänge.
Diese ersten Minuten einer Wanderung, in denen der Lauf der Zeit sich zu verlangsamen scheint, in denen der Tag noch beinahe endlos vor uns liegt, weit ausgedehnt wie eine horizontlose Sonnenebene, und sich behutsam so ziemlich alles auflöst, was nicht unmittelbare Gegenwart ist. So lange, bis man ganz allmählich beginnt, die Welt …

weiterlesen      Bildergalerie

 

Foto-Wanderung 45 Dirmingen/Saarl. Vom Finkenrech zum Breckert

Eine Herbstwanderung im Regen mit einer ganz eigenen Atmosphäre, nämlich irgendwas zwischen Gothic Novel und Farbenrausch. Die Wege bis auf ein paar vereinzelte Hundebesitzer menschenleer, überall Laub, in den Tälern und über den Baumwipfeln Nebelriffe, grau wie vergessener Staub auf Buchrücken. Alles gedämpft – das Licht, die Geräusche, und selbst das Ferne wirkt im Regen beinahe zum Greifen nah. Alles in allem eine wunderbare, vom Regen und von der Herbststimmung geprägte Tour.

weiterlesen

 

 

Tour 113/2. Tag Von Veitshöchheim nach Karlstadt

Zweiter Tag.
Es beginnt, wo es am Abend zuvor geendet hat, am Bahnhof von Veitshöchheim.
Mit einem wolkenlosen, aber noch beinahe kühlen Himmel, mit dem Duft nach Sommer und mit der Ahnung einer irgendwann in den nächsten zwei, drei Stunden einsetzenden Hitze. Einer Hitze, die sich über den Tag hinweg immer mehr …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Foto-Wanderung 44 Von Heilbronn nach Bad Friedrichshall

Wieder eine Wanderung am Neckar entlang.
Unser Ausgangspunkt ist Heilbronn, und das bedeutet, dass es diesmal eine recht urban angehauchte Tour ist, denn etliche Kilometer laufen wir durch Heilbronner Stadtgebiet. Selbst bei oberflächlicher Betrachtung, quasi en passant, ist unübersehbar, wie prägend der Fluss für Heilbronn ist und in welch vielfältiger Weise das der Fall ist.

weiterlesen

 

Tour 113/1. Tag Von Würzburg nach Veitshöchheim

Wo immer wir sind, und sei es an einem von der Menschheit vergessenen Ort am Rand der Welt, wir tragen unsere Vergangenheiten mit uns, unsere Vergangenheiten und damit auch unsere Erinnerungen, Bild neben Bild.
Wir können so stark im Hier und Jetzt verwurzelt sein, wie wir wollen, ein Teil von uns lebt immer auch in dem, was vorüber ist.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Foto-Wanderung 43 Von Eberbach über den Katzenbuckel

Im Grunde eine recht typische Bergrückenwanderung – erst geht es ordentlich und über mehrere Kilometer hinweg bergan, der Rückweg führt dagegen fast ausschließlich bergab.
Die Kulisse für die Wanderung bilden einerseits Eberbach mit seiner Burgruine …

weiterlesen

 

 

Foto-Wanderung 42 Von Bad Wimpfen nach Haßmersheim

Eine Wanderung am Neckar entlang rückt zwangsläufig den Fluss ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Langsamkeit des Gehens erlaubt dabei jede Menge unterschiedliche Perspektiven, die nicht irgendwo am Rande der Wahrnehmung herumschwirren, sondern konkret für Augenblicke oder länger ins Bewusstsein treten.

weiterlesen

 

Foto-Wanderung 41 Beuron – Eichfelsen-Panorama

Die Donau ist nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas. Sie hat zwei Quellflüsse, durchfließt (bzw. berührt) zehn Länder und strömt durch zahlreiche unterschiedliche Naturräume. Sie entspringt im Schwarzwald mit den beiden Quellflüssen Brigach und Breg und mündet nach über 2850 Kilometern ins Schwarze Meer. In Deutschland …

weiterlesen


Tour 112 Von Nohen nach Idar-Oberstein

Woran ich mich erinnern werde nach dieser Wanderung, für eine Weile zumindest noch: an den Anfang auf dem Nohener Bahnsteig, an die Stimmen, die vereinzelt irgendwo zwischen den Häusern hervor zu hören sind, ohne dass man sie genau orten kann, an die von sommerlichen Flatterschatten eingehüllten Waldpfade, die manchmal jedoch zu unbeweglichen, wie mit der Erde verwachsenen Schattenkorridoren werden, an die ausgetrockneten, bereits abgemähten Felder, die schon gewaltig nach Spätsommer aussehen, an viele kleine Dinge am Wegrand.

weiterlesen      Bildergalerie


Foto-Wanderung 40 Von Heidelberg nach Neckargemünd

Von Heidelberg nach Neckargemünd am Neckar entlang, das hört sich gut an und ist es auch. Es ist, was Wanderungen angeht, sicher die leichteste Route zwischen den beiden Städten. Andere Möglichkeiten wären beispielsweise der Neckarsteig oder aber die Verbindung über den sogenannten Valerieweg und den Wolfsbrunnen.

weiterlesen



Foto-Wanderung 39
Nonnweiler/Saarl. – Stausee & Dollbergschleife

Es ist beinahe schon eine Spätsommerwanderung. Mehr noch – stellenweise muten die laubbedeckten Waldwege bereits herbstlich an. Nach einer mehrtägigen Hitzewelle mit Temperaturen deutlich über 30 Grad herrschen bei dieser Wanderung angenehme Witterungsverhältnisse.
Die Wanderung verläuft in zwei Bundesländern, nämlich dem Saarland und Rheinland-Pfalz.

weiterlesen

 

 

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7