• TOUR 113/2. TAG IN BILDERN – VON VEITSHÖCHHEIM NACH KARLSTADT

    Galerie (Fotos können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos   Start in Veitshöchheim – vom Bahnsteig laufen wir durch den Rokokogarten zum Main. Das Schloss im Rokokogarten hat eine bewegte Geschichte. Im 17. Jahrhundert war es zunächst nichts weiter als ein Jagdunterstand für die Fürstbischöfe von Würzburg, deren Hauptdomizil die Würzburger Residenz war. Das heutige Erscheinungsbaild erhielt das Schloss ab dem Jahr 1753 durch den weithin bekannten Baumeister Balthasar Neumann.   Schmale Gasse zwischen Rokokogarten und Mainufer   Auf der Veitshöchheimer Mainpromenade. Es ist noch recht früh am Morgen, nur wenige Menschen sind unterwegs. Es ist warm, aber die richtige Hitze kommt erst noch.   Blick vom Veitshöchheimer Ufer hinüber…

  • TOUR 113/1. TAG IN BILDERN – VON WÜRZBURG NACH VEITSHÖCHHEIM

    Galerie (Fotos können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos   Wir starten die Tour am Hauptbahnhof in Würzburg, wo auf dem Vorplatz der DenkOrt Deportationen eingerichtet worden ist, ein Mahnmal für die Opfer des Holocaust während der Zeit des Nationalsozialismus. Von hier aus wandern wir über Kaiserstraße und Juliuspromenade in Richtung Main.   Am Main angekommen, wenden wir uns flussabwärts Richtung Friedensbrücke, die uns in den Würzburger Stadtteil Zellerau bringt. Von der Friedensbrücke aus hat man einen wunderbaren Blick über den Fluss.   Die allererste Etappe des Fränkischen Marienweges verläuft hier, so dass wir uns im Grunde bis Margetshöchheim daran orientieren können. Der Fränkische Marienweg ist ein Pilgerweg durch Unterfranken,…

  • TOUR 112 IN BILDERN – VON NOHEN NACH IDAR-OBERSTEIN

    Galerie (Bilder können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos   Start am Bahnsteig in Nohen. Nohen hat rund 400 Einwohner und liegt südlich von Idar-Oberstein.   Es ist sehr warm und man sieht an den ultratrockenen Böden, dass seit Tagen, wenn nicht Wochen, der Regen fehlt.   Schon nach kurzer Zeit muss ich den eigentlichen Nahesteig verlassen und einer Umleitungsstrecke folgen, die durch einen wunderbar stillen Wald führt.   Zurück auf dem Nahesteig   Erster kurzer Asphaltabschnitt   Ein Hauch von Spätsommer   Pflaumenbäume am Wegrand bringen ein wenig farbliche Abwechslung.   Der Nahesteig beginnt nicht in Nohen, sondern in Neubrücke. Es ist kein langer Fernwanderweg. Insgesamt sind es nur…

  • TOUR 111 IN BILDERN – VON WEINHEIM NACH LAUDENBACH

    Galerie (Fotos können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos   An der Weschnitz, die dunkel zwischen dichter Vegetation dahinfließt. Nicht allzu weit von hier teilt sie sich in zwei Arme auf, die später aber wieder zusammenfließen. Von der Quelle bis zur Mündung in den Rhein ist der Fluss rund 59 Kilometer lang.   Unser Weg führt an der markanten Peterskirche vorüber in die Randbezirke Weinheims.   Über den Dächern von Weinheim   Wir verlassen Weinheim und wandern zwischen Kleingärten hindurch bergan.   Pause neben einem Brunnen   Von den erwarteten Weinbergen ist zunächst nichts zu sehen. Solche Asphaltwege wechseln mit kurzen Waldpassagen ab.   Der Blütenweg ist insgesamt knapp 80…

  • TOUR 110 IN BILDERN – VON SAARBRÜCKEN DURCH DEN SAARKOHLENWALD NACH FISCHBACH

    Galerie (Fotos können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos   Start in Saarbrücken. Es ist ein heller, warmer Apriltag, aber zum Glück noch weit entfernt von sommerlicher Hitze.   Blick auf St. Josef   Das N des Naheweges, der später – bei Neubrücke/Nahe – in den Nahe-Höhen-Weg übergeht. Der Naheweg für sich genommen ist 75 Kilometer lang.   Das ist ungefähr das Szenario, auf das ich mich heute einstellen kann – viele breite, helle Waldwege.   Nach ein paar Kilometern verlasse ich den Nsheweg und folge von nun an wechselnden Wanderwegen. Sogleich werden die Pfade auch schmaler.   Friedwald   Für eine gute halbe Stunde gerate ich auf einen Abschnitt,…

  • TOUR 109 IN BILDERN – HEPPENHEIM/VON DEN WEINBERGEN ZUM BISMARCKTURM

    Galerie (Fotos können angeklickt werden) Slideshow mit ausgewählten Fotos Wir starten am Heppenheimer Bahnhof bei traumhaftem Frühlingswetter   Wir wandern in die Weinberge hinauf   Skulpturen am Wegrand sind eines der Hauptmerkmale dieser Wanderung, zumindest solange wir uns in den Weinbergen befinden.   Wunderbare Frühlingsatmosphäre     Je höher wir in die Weinberge hinaufwandern, desto mehr weitet sich die Landschaft   Im Grunde ist die Tour von Beginn an ein stetiges Auf und Ab   Die Wanderung verläuft mit vielen Schleifen und teilweise durchaus steilen Anstiegen durch die Weinberge   Immer wieder bieten sich Fernblicke in die Landschaft, die natürlich von dem sonnigen Wetter begünstigt werden   Fernblick mit dem…

  • TOUR 102 IN BILDERN – LADENBURGER WEGE

    Für die Bildbeschreibungen den Cursor über die Fotos bewegen oder die Fotos anklicken. aktualisierte Slideshow mit ausgewählten Fotos Update-Wanderung vom 25.06. 2022 Slideshow   Update-Wanderung Start am Neckarufer in Ladenburg – Blick von der Aussichtsplattform über den Fluss in Richtung Neckarbrücke   Die Tour führt über die Asphalt- und Feldwege zwischen Ladenburg und Schriesheim. Es ist sehr warm, um nicht zu sagen heiß. Immerhin erwartet uns eine tischebene Strecke, so dass es nicht anstrengend zu werden droht.   Der erste Teil der Tour führt unkompliziert am Neckarufer entlang in Richtung Dossenheim bzw. Heidelberg. Der Fluss ist hell und ruhig, die Vegtation scheint drauf und dran, das Wasser zu erobern.  …