Die Touren

 

Tour 50 Von Osthofen nach Alsheim

Wie fast immer am Tag einer Wanderung gilt mein erster halbwegs wacher Blick an diesem Morgen den Wetterprognosen.
Es wird ein kurzer Blick.
Zweistellige Temperaturen, ein paar Stunden nahezu wolkenloser Himmel, kein Regen, kein Gewitter, kein Sturm, nichts, was nach einer wirklichen Beeinträchtigung aussieht.

Mein zweiter, schon etwas wacherer Blick, ist dem Plan für heute gewidmet.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 49 Blieskastel – Mariannenweg – Kirkel

Es gibt bei dieser Wanderung einen Moment, der kaum länger andauert als der Flügelschlag eines Kolibris, der mir hinterher aber dennoch so präsent ist, als hätte er über Minuten hinweg Bestand gehabt, einen Moment, intensiv und still zugleich, der ebenso gut in einen lebhaften Traum kurz vor dem Aufwachen passen würde wie in die Welt realer Erlebnisse.

Ich stehe zwischen geraden, hohen Stämmen, deren Schatten wie schmale Finger über moosbedeckte Baumstümpfe und … …

weiterlesen      Bildergalerien

 

 

Tour 48 Von Saarbrücken nach Béning-lès-St.-Avold

Die Geschichte dieser Wanderung ist eine Geschichte des beginnenden Frühlings.
Es ist die Geschichte einer milden, flüsternden Windstimme über stillen Wiesen und Äckern, die manchmal nicht mehr ist als ein kaum hörbarer Hauch, manchmal sogar noch weniger als ein Hauch, etwas, das nur noch als lautloses Wehen an der Spitze der Grashalme erkennbar ist.
Es ist die Geschichte eines ruhigen, hellen Blaus, das den Himmel ausfüllt, so weit das Auge reicht, unter dem die Straßen, Wege und Pfade, so grau sie auch sein mögen, leuchten wie silberne Fäden …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 47 Panoramaweg Erbach – Michelstadt

Der Entscheidungsfindungsprozess für diese Wanderung erweist sich als komplizierte, langwierige Prozedur aus Suchen, Vergleichen, Zusammenfügen und Verwerfen. Mit keiner Strecke bin ich so recht zufrieden und als ich mich irgendwann dann für den Panoramaweg Erbach-Michekstadt entscheide, tue ich das in erster Linie, um das Ganze endlich zu einem Ende zu bringen.
Aber es ist wie so oft: Man macht sich nicht großartig Gedanken darüber, was einen wohl erwarten könnte, stiefelt einfach los …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 46 Finkenrech – Biberpfad – 5-Weiher-Tour

Es ist endlich einmal wieder an der Zeit.
An der Zeit für eine aus der Stimmung des Augenblicks geborene, ins Ungewisse hinein gerichtete, lediglich auf einige wenige Orientierungspunkte sich stützende Spontanwanderung.
Ich will lange gehen. Ich will weit gehen. Ich will die Intensität und zugleich die Entspannung eines viele Stunden währenden Gehens spüren …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 45 Neustadt/Weinstr. – Hohfels – Lindenberg

Es ist die allererste Wanderung des Jahres.
Ein wenig ist das so, als würdest du ein neues Buch aufschlagen und all den labyrinthisch verschlungenen Pfaden und geheimnisvollen Wegen darin folgen, die zu immer neuen, unbekannten Orten führen.
Anders jedoch als bei den meisten Büchern, deren Schattengestalten nur so lange lebendig sind, wie du liest, und die aufhören zu existieren, sobald du das Buch zur Seite legst, bleiben deine Touren dir …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 44 BHF Fischbach – Wilder Netzbachpfad & Urwaldtour

Es ist die Zeit der nebligen, verhangenen Spätherbstmorgen.
Der Himmel ist ein grauer See, der sich von einem Rand des Blickfeldes bis zum anderen erstreckt. Das Grau ist nicht nur am Himmel, sondern es ist überall.
Aber es ist kein wirklich tristes Grau, keines von der Art, das sich anfühlt, als würde man den Staub tausender stockfleckiger Bücher einatmen.

Es ist kurz vor zehn, als ich mich vom Bahnsteig in Fischbach aus auf den Weg mache.
Im Groben sieht mein Plan …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 43 Hochstetten-Dhaun – Felsengarten Simmertal – Martinstein

Anmerkung: Es handelt sich um eine Wanderung, die Mitte August stattfand, ein paar Tage vor den letzten Marienwegetappen.

Zum zweiten Mal in diesem Jahr bin ich in Hochstetten-Dhaun, einem kleinen, übersichtlichen Ort an der Bahnstrecke von Idar-Oberstein nach Bad Kreuznach.
Beim ersten Mal – Mitte Februar auf dem Wildgrafenweg – war selbst für unempfänglichste Sinne der Frühling schon so spürbar gewesen, als sei es tatsächlich bereits April oder Mai.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 42 BHF Baumholder – Bärenbachpfad

Es ist Mitte Oktober.
Aber es könnte genauso gut ein Tag irgendwann im August sein.
Bereits morgens um acht ist das Licht über der Landschaft gleißend hell und ein samtgrüner, wie aus einer unwirklichen Zwischenwelt herüberleuchtender Schimmer hüllt nach und nach alles ein, auch die dunklen Streifen ganz nahe an den Baumstämmen und die schwarzen Furchen der Äcker und die grauen Steine am Wegrand.
Selbst in den Senken, ganz unten …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 41/4. & 5. Tag Von Sommerhausen nach Marktbreit

Vierter Tag.

Im Laufe dieses Tages werde ich ganz nahe an eine Grenze herankommen, so nahe, dass ich sie buchstäblich mit jedem Schritt überschreiten könnte. Eine Grenze, von der ich nicht gedacht hätte, dass sie existiert, oder vielmehr, über deren Existenz ich mir nie Gedanken machen musste.
Nach und nach in einen gewissen Automatismus des Gehens hineinzugelangen, der dazu führt …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 41/3. Tag Von Würzburg nach Sommerhausen

Dritter Tag.

Es ist ein Morgen wie ein eingelöstes Feenversprechen.
Der Himmel über der Stadt ist so weit wie ein Meer ohne Horizont. Und mit beinahe jeder Sekunde scheint er noch ein Stück weiter und noch eine Nuance heller zu werden.
Die Choreografie der heutigen Etappe ist eine nahezu perfekte Mischung aus Bewegung und Innehalten, aus …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 41/Tag 1 & 2 Von Aschaffenburg nach Soden

Es gibt einen bestimmten Moment während dieser fünftägigen Tour, einen im Grunde zwar unscheinbaren und lange im Verborgenen verharrenden Moment, der irgendwann jedoch in meinem Bewusstsein aufleuchtet wie ein Meteor am Nachthimmel.
Es ist der Nachmittag des vierten Tages.
Von der ersten Sekunde an marschiere ich an diesem Tag über schier endlose Asphaltwege, durch ein einsames, abgeschiedenes Niemandsland, viele Stunden lang, Kilometer um Kilometer, ohne eine einzige Sekunde innezuhalten.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 40 Annweiler am Trifels – Richard-Löwenherz-Weg & Burgenweg

Ich denke zurück.
An die Anfänge.
An eine Zeit, als ich noch keine klare Vorstellung davon hatte, was sich aus dem, was ich da gerade dabei war zu beginnen, entwickeln sollte, was ich selbst überhaupt anstrebte.
Ich denke zurück.
An all die wie Steine in der Tiefe eines Brunnens …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 39 – 2. Tag/Forts., 3. & 4. Tag Von Schöllkrippen nach Aschaffenburg

Im Nachhinein ist der erste Tag vor allem eines: großartig.
Nicht dass ich von nun an häufiger das Scheitern zum Gestaltungsprinzip meiner Wanderungen erheben möchte, aber dieses eine Mal zumindest ist es das Unvollendete und das, was dazu geführt hat, was der Etappe den Schimmer des Besonderen verliehen hat.

Wie beschlossen, fahre ich am zweiten Tag von Burgsinn …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 39 – 1. Teil Von Burgsinn nach Lohrhaupten

Ich beobachte die Schattierungen der Dämmerung.
Erst ist da noch ein Saum bleichen, dünnen Lichtes, kleine Kerben und Linien, die eine nach der anderen zerfallen.
Kein Leuchten mehr, nicht einmal mehr ein Glimmen, nur noch ein verblassendes, brüchiges Grau. Zunächst noch ein helles Grau, sehr rasch aber ein dunkles, schon beinahe undurchdringliches Grau.
Zwischen den Bäumen, unter dem dichten Geäst, haben sich längst die Schatten der Nacht ausgebreitet …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 38 Von Worms nach Osthofen

Es ist wieder eine dieser Wanderungen, die ich mittlerweile so besonders mag.
Eine Tour, die eine Stadtlandschaft mit Natur in vielfältigen Erscheinungsformen verbindet, bei der ich in das ameisengleiche Gewimmel belebter Straßen eintauche, aber auch die Abgeschiedenheit fast menschenleerer Landstriche durchstreife, und bei der sich mir durch diese Gegensätze ein beinahe unerschöpflicher Raum für Erkundungen und Eindrücke eröffnet.
Ich bin ohne Eile unterwegs.
Es ist warm, der Himmel leuchtet in einem sanften Blau …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 36/Tour 37 Von Bourglinster nach Blumenthal/Manternacher Fiels

Es ist ein heller, warmer Frühlingstag, ein Tag wie milde Maimorgenlandluft, die durch das offene Fenster ins abgedunkelte Zimmer hereinweht, ein Tag, an dem man versuchen könnte, aus Popelinezwirn einen Supraleiter für Teilchenbeschleuniger herzustellen, und es würde gelingen.

Ich bin diesmal mit zwei Freunden unterwegs, Frank und Christian. Wir befinden uns in dem kleinen Ort Bourglinster in Luxemburg und die Strecke, die wir zurücklegen wollen …

weiterlesen      Bildergalerie/36      Bildergalerie/37

 

 

 

Tour 35 Merzig BHF – Schloss Fellenberg – Wolfsweg

Stille liegt über dem Wald.
Eine Stille, so vollkommen, dass jegliche Bewegung zur Ruhe gekommen ist.
Ich gehe sehr langsam.
Die Erde schmiegt sich an meine Schuhe, fast, als würde der Pfad unter meinen Füßen lebendig werden.
Die Sonne über den Bäumen ist weiß …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 34/3. & 4. Tag Von Lohr nach Rieneck

Dritter Tag.
Seltsam, vor Beginn dieser Tour hatte ich mir durchaus einige Gedanken darüber gemacht, wie ich mich am Morgen des dritten Tages wohl fühlen und ob mich die lange zweite Etappe vielleicht schon vollkommen zermürben und in meine Einzelteile zerlegen würde.
Ich hatte zumindest mit irgendeiner Art von physischer Beeinträchtigung gerechnet, einer winzigen, kaum bemerkbaren Störung. Einem unangenehmen Ziehen …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 34/2. Tag Von Retzbach nach Lohr

Es ist immer noch anders.
Auch am zweiten Tag.
Oder vielmehr gerade am zweiten Tag, denn schließlich ist es das erste Mal überhaupt, dass es einen zweiten Tag gibt.
Noch ist der erste Tag sehr präsent, manchmal nur als Aufblitzen eines Bildes oder einer Empfindung, manchmal aber auch als bewusstes …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 34/1. Tag Von Würzburg nach Retzbach

Es ist anders diesmal.
Vom ersten Augenblick an ist es anders.
Vor mir liegen vier Tage und insgesamt etwa 120 Kilometer.
Das verhält sich zu den Tagestouren, die ich bisher unternommen habe, wie Inhalieren zu Atmen, wie Lodern zu Glimmen. Es ist, als bräche ich in ein unbekanntes Nebelland auf …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 33 BHF Mettlach – Burg Montclair – Cloefpfad

Es ist zunächst nicht mehr als ein verlorener, heller, glänzender Punkt irgendwo vor mir.
Eine ganze Weile gehe ich darauf zu, ohne ihm wirklich näherzukommen.
Es ist kein Gedanke mehr in mir außer diesem: Ich darf nicht stehenbleiben, nicht einen einzigen Atemzug lang. Ich habe das Gefühl, mich in vollkommene Leere hineinzubewegen.
In meinem Kopf formt sich ein Bild: Ich mache einen Schritt zur Seite und …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

Tour 32 Metz & Canal de Jouy

Regen.
Ein düner, kalter, unaufhörlicher, unerbittlicher Regen.
Ein Regen, der leicht das dunkle Gefühl hervorbringen könnte, es lauere irgendwo unter diesem trüben, düsteren Himmel, irgendwo in den Straßen und Gassen der Stadt, etwas Unsichtbares, Gefahrvolles, nicht in Worte zu Fassendes.

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 31 BHF Bexbach – Blumengarten – Brunnenpfad

Es sind jene ganz besonderen Momente beim Gehen.
Jene Momente, in denen ich nicht mehr versuche, etwas Bestimmtes zu tun oder zu erreichen, jene Momente, in denen ich eine Geduld in mir spüre, die Zeit allein nicht zu brechen vermag, in denen aus meinem Denken alles Vordergründige und Unwichtige verschwindet und …

weiterlesen      Bildergalerie

 

 

 

 

Tour 30 BHF Kirn – Wildgrafenweg Hochstetten-Dhaun

Ich befinde mich im Zentrum einer Lichtexplosion.

Flutendes, flimmerndes, flirrendes Licht.

Kaskaden aus Licht.

Eine Brandung aus Licht.

Ich verharre, ein paar Augenblicke lang.

Sehe zu, wie die Schatten…    weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 29 Von Homburg nach Lautzkirchen

Manchmal ist es gut, dass man nicht vorher weiß, was

einen erwartet, denn wenn man es wüsste, würden viel-

leicht die Zweifel einsetzen, und Gedanken, schwer wie

Steine, würden im Kopf zu rotieren beginnen, mehr und

immer mehr, und irgendwann hätte man diesen Zweifeln

und diesen Gedanken vielleicht nichts mehr entgegen-

zusetzen und…    weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 28 Von Niedaltdorf nach Siersburg

Ich wusste, dass es das Ende war. Der Schmerz zerfetzte

meine Lunge, schnürte mir die Luft ab, tötete mich. Mein

Herz zersprang, meine Muskeln lösten sich auf. Ich keuchte,

schnappte nach Luft.

Mein flackernder Blick irrte die Anhöhe hinauf, die mir nun

viel länger und steiler erschien als von ganz unten. Das

einzig Gute war,…    weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 27 BHF Ottweiler – Schauinslandweg

Der Winter.

Der Winter, das ist ein Himmel von fast durchsichtigem

Blau.

Es ist ein unablässiger Sog, der von irgendwo aus der

Stille kommt, mal ganz nah, mal weit entfernt.

Es ist das matte Rauschen des Windes, das Knirschen

von Schnee unter…    weiterlesen      Bildergalerie

 

 

Tour 26 BHF Idar-Oberstein – „Rund um die Kama“

Es ist ein Tag, nicht schöner, aber auch nicht schlechter

als irgendein anderer der vielen grauen Spätherbsttage

der letzten Wochen, eher des sofortigen Vergessens als

der Erinnerung wert. Ein Tag, nicht finster genug, um

düstere Metaphern für ihn zu finden, aber es bleibt einem

auch nicht gerade die Luft weg vor Begeisterung.

weiterlesen      Bildergalerie