STADTANSICHTEN – MAINZ

Die Neue Synagoge in der Hindenburgstraße

 

Am Hauptbahnhof

 

Der Dom St. Martin, einer der drei rheinischen Kaiserdome

 

Das Letterndenkmal auf dem Liebfrauenplatz – jeder der Würfel zeigt einen Buchstaben, die zusammen das Wort „Gutenberg“ ergeben

 

Marktbrunnen

 

Der Fastnachtsbrunnen auf dem Schillerplatz

 

Am Rhein

 

Das Staatstheater

 

St. Peter, ab 1749 von Johann Thoman errichtet

 

Christuskirche, 1896 bis 1903 nach Entwürfen von Eduard Kreyßig errichtet

 

Im Naturschutzgebiet Mainzer Sand

 

Jaques Piedboeuf war ein belgischer Dampfkesselfabrikant, der in Deutschland besonders im Aachener Raum ein bedeutender Unternehmer war.  Auch in Mainz fasste das Unternehmen im 19. Jahrhundert jedoch offensichtlich Fuß.

 

Gedenkstätte St. Christoph

 

Gartenportal des ehemaligen Bischöflichen Palais auf dem Bischofsplatz

 

Der Mädchenbrunnen

 

Ausgrabungsstätte Römisches Theater – an dieser Stelle befand sich zu römischen Zeiten das größte römische Bühnentheater nödrlich der Alpen

 

Grünanlage am Drususwall

 

Am Drususwall

 

Augustinergasse

 

Lutherkirche

 

Chagall-Fenster in der Kirche St. Stephan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.